Ich werde so oft gefragt, was kann man tun?

Dr. Steiner sagte einmal nach einem Vortrag, in welchem er über die Kriegsursachen gesprochen hatte, zu einer kleinen Gruppe von Menschen, welche ihn umstanden und noch Fragen stellten, Folgendes: “Ich werde so oft gefragt, was kann man tun? Gegen eine Übermacht kann man nicht ankommen, man kann nur eines tun – die Wahrheit mitdenken, und zu diesem Zwecke habe ich Ihnen diese Vorträge gehalten.”

Er wendete sich hierauf zu einem Herrn, welcher rechts neben ihm stand und von dem er wusste, dass er sehr deutschfeindlich war, mit folgenden Worten: “Wenn Sie z.B. auf Grund des heutigen Vortrags Ihre Meinung ändern und meinetwillen nach 14 Tagen in Ihre frühere Meinung zurückfallen, so haben diese 14 Tage, wo Sie die Wahrheit mitgedacht haben, für die geistige Welt schon eine große Bedeutung.”

Eine ältere Dame, welche weiter hinten stand, rief ein wenig impertinent: “Wieso das?”

Dr. Steiner wiederholte sehr ernst: “Wieso das? Weil Gedanken dynamische Kräfte sind, und – in der geistigen Welt wird nicht gezählt.”

Erstmals veröffentlicht in den Schweizer Mitteilungen aus der anthroposophischen Bewegung, Nr. 64 – Ostern 1978, S. 18. Zit.n: Der Europäer 1/2007, S.1

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd.